Messerschmitthalle

Für den Epilog des Filmes durften wir als erstes Kamerateam seit Ende des zweiten Weltkrieges in der Messerschmitthalle drehen. Die größte Halle im Berg wurde von den Nazis genutzt, um Flugzeugteile bauen zu lassen. Unter dem Decknamen “Stichling” wurden von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern Flugzeuge des Typs Messerschmitt ME 262 gefertigt. Französische Besatzer entdeckten die geheime Fabrik im Berg und sprengten 1947 den ehemaligen Rüstungsbetrieb. Bis heute zeugen die eingestürzten Betonplattformen von der schrecklichen Vergangenheit.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>